klar

EU-Förderung im Überblick

Themen und Ziele

Niedersachsen hat seine EU-Förderpolitik neu aufgestellt. Die Landesregierung setzt EU-Mittel stärker als bisher dort ein, wo sie benötigt werden, um regionale, demografische und ökonomische Ungleichgewichte zu reduzieren. mehr

Finanzielle Ausstattung

Deutschland erhält gemäß des Mehrjährigen Finanzrahmens 2014-2020 der EU in der Förderperiode 2014-2020 insgesamt 19,3 Mrd. Euro. Davon fließen ca. 9,8 Mrd. Euro in die „Übergangsregionen" und 8,5 Mrd. Euro in „stärker entwickelte Regionen". mehr
Birgit Honé, Staatssekretärin für Europa und regionale Landesentwicklung

Staatssekretärsausschuss und Fachministerien

Der Staatssekretärsausschuss sorgt für den Ausgleich zwischen den Interessen der Fachministerien und dem gemeinsamen Anliegen einer koordinierten regionalen Landesentwicklung und EU-Förderung. Die Fachministerien erlassen die für ihren Bereich geltenden Förderrichtlinien und setzen diese um. mehr

Die Regionen und ihre Vertreter

Seit 1. Januar 2014 gibt es in den Regionen Braunschweig, Leine-Weser, Lüneburg und Weser-Ems die vier Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln