Niedersachen klar Logo

Interreg-Projekt SAVE

Niedersachsen und nordniederländische Provinzen arbeiten zusammen, um die Akzeptanz der Energiewende in der Gesellschaft zu erhöhen

Mehr als 400.000 € Förderung wurde am 18.02.2021 für das Projekt „SAVE - SAmen Voor de Energietransitie“ genehmigt. Über 280.000 € EU-Mittel fließen damit im Rahmen des Interreg A-Programms „Deutschland-Nederland“ in das Projekt. Weitere Förderer sind die niederländischen Provinzen Friesland, Drenthe und Groningen sowie das Land Niedersachsen.


SAVE möchte die Perspektiven “zukunftsfähiger nachhaltiger Lebensraumkonzepte” aufzeigen und Instrumente entwickeln, mit denen Bürger*innen, Unternehmen und andere Stakeholder stimuliert werden, Innovationen im Bereich der Energiewende und erneuerbaren Energien besser anzunehmen. Die Akzeptanz des Themas erneuerbare Energien mit dem Schwerpunkt Wasserstoff in der Bevölkerung ist hierbei das Kernziel. Im Ergebnis möchte das Projekt auch zur Erhöhung der Wertschöpfung, zur Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle und zu Steigerung der Investitionsbereitschaft in regenerative Energien beitragen. Das Land Niedersachsen beteiligt sich an dem Projekt mit einer Kofinanzierung in Höhe von rd. 71.000,00 Euro.

Nds. Projektpartner: MARIKO GmbH in Leer
Landkreis Leer
NettCon Energy GmbH, Leer
Nordseeheilbad Borkum


Gesamtkosten: 567.901,82 €

EFRE-Zuschuss: 283.950,89 €

Zuschuss des Landes Niedersachsen: 70.987,73 €


 

Weitere Informationen zum Programm

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln