klar

PFEIL - Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum

Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen  


Niedersachsen und Bremen fördern die ländlichen Räume im Zeitraum von 2014 bis 2020 mit dem gemeinsam aufgestellten ELER-Programm PFEIL („Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum Niedersachsen und Bremen 2014-2020"). Damit setzen sie wichtige Impulse für eine umweltverträgliche Landwirtschaft und die nachhaltige Entwicklung der ländlichen Räume.


Strategische Koordinierung des ELER-Programms

Die strategische Koordinierung des Programms der neuen EU-Förderperiode obliegt der Niedersächsischen Staatskanzlei (Ref. 403 „Koordinierung der EU-Förderung"). Damit verbunden sind u.a. der Vorsitz und die Leitung des Begleitausschusses für das PFEIL-Programm.

Die konstituierende Sitzung fand am 07.07.2015 in Hannover statt. Der Begleitausschuss hat 37 Mitglieder, Vorsitzender ist Dr. Oliver Köhn. Aufgabe dieses Gremiums ist die Begleitung und Umsetzung des PFEIL-Programms über den gesamten Förderzeitraum, Details regelt die Geschäftsordnung.


Evaluierung des ELER-Programms

Die EU-seitig vorgeschriebene Programmevaluierung erfolgt, wie in der Vergangenheit länderübergreifend. Das heißt, dass das niedersächsische und bremische Programm PFEIL zusammen mit den ELER-Programmen der drei Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein ausgewertet wird. Niedersachsen, genauer gesagt die Staatskanzlei, leitet den dafür eingerichteten Lenkungsausschuss. Evaluator ist, wie in der vorherigen Förderperiode, das Thünen-Institut in Braunschweig.

Ansprechperson in der Staatskanzlei:

Dr. Oliver Köhn

0511/120-84 68

oliver.koehn@stk.niedersachsen.de


Umsetzung des ELER-Programms

Das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz übernimmt als Verwaltungsbehörde (Referat 305) gemeinsam mit der Zahlstelle (Referat 301) die Gesamtverantwortung für die Programmumsetzung.

Wichtige Informationen zum Programm, zur Förderung und aktuelle Hinweise erhalten Sie auf der Seite des Ministeriums hier.

Kontakt zur ELER Verwaltungsbehörde:

Referat. 305
Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

0511/120-23 34

eler@ml.niedersachsen.de

Europäische Förderung für die niedersächsischen Regionen

Europäische Förderung für die niedersächsischen Regionen

EU-Flagge 12 gelbe Sterne auf blauem Grund  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln